Seltsame SM Geschichten bei Bento.

Wer sich wundert weshalb im Zeitalter von Shades of Grey und sexueller Offenheit mancher Zeitgenosse BDSM´ler noch skeptisch betrachtet, findet Gründe in unseren „Qualitätsmedien“.  So hat sich aktuell Bento, das „Jugendmagazin“ vom Spiegel (Bildzeitung für Intellektuelle) am Thema BDSM versucht. Offenbar möchten die Bento Macher am aktuellen Shades Of Grey und BDSM Hype mit einer „Story“ teilhaben. Natürlich geht die wie vieles in letzter Zeit beim Spiegel voll in die Hose. Oder besser ausgedrückt, sie ist voll daneben.

Warum ich dieser Meinung bin, begründe ich im folgenden Text. Es beginnt beim Autor Hannes Isart.

Vita Bento Autor
Screenshot Bento

Weshalb schreibt in einem Jugendmagazin mit Zielgruppe 18 – 30 Jährige ein „Journalist und Comedian Mitte dreißig“ einen Artikel zum Thema, der mit „Gefühle“ betitelt ist? Meint Bento das sich 18 bis 30 jährige für feuchte Fantasien und piefige Ansichten eines eher verklemmten Mittdreißigers interessieren? Waren die unverklemmten offeneren Sichtweisen eines jüngeren Autors der Bento Zielgruppe nicht zuzumuten, oder hätten sie dem „Bildungsauftrag“ des kunterbunten Märchenmagazins widersprochen? Wir werden es wohl nie erfahren.
Auch wenn es aussieht wie ein Erfahrungsbericht. Er hätte besser Märchen darüber geschrieben. Begonnen mit „Es war einmal“ und geendet mit „und wenn sie nicht gestorben sind“. Das wäre aus meiner Sicht ehrlich gewesen.
Sehen wir uns die Geschichte an. Der Autor erzählt das er einen Sexshop, welcher auf Plakaten „extrem auffällig aber angenehm unaufgeregt“ warb besuchte. Erfreut stellt er fest das der im Hinterhof seines Büros sitzt. So ein Zufall aber auch.
Leider sprechen die Fakten eine andere Sprache. Im Hinterhof des im Impressum vermerkten Bento Büros sitzt kein Sex Shop. Aber vielleicht ist das Büro des Herrn Isart woanders. Daher überlegen wir welcher Sexshop in letzter Zeit eine „extrem auffällige, aber angenehm unaufgeregt Plakataktion“ machte. Abgesehen davon das ein „extrem auffälliges, aber angenehm unaufgeregtes Plakat der Quadratur des Kreises nahe kommt. Mir fällt keiner ein. Der Google Bildersuche ebenfalls nicht.

Die Aktion des Schweizer Sexshops Amorana letztes Jahr Weihnachten ist witzig.

Amorana BDSM Werbung Plakate

Aber die sitzen in der Schweiz und nicht in einem Hinterhof wie wir mit Google Earth schnell herausfinden. Mit dem Gebot „Du sollst nicht lügen“ haben es die Bento Macher und Herr Isart scheinbar nicht so. Ich lasse mich gern eines besseren belehren. Kennt jemand einen Sexshop, der mit „extrem auffälligen aber angenehm unaufgeregten“ Plakaten geworben hat. Und im Hinterhof des Büros von Herrn Isart sitzt? Schickt mir eine Nachricht, dann berichtige ich den Text.

Weiter gehts mit der Erzählung der fiktiven Fantasie-Erlebnisse Herrn Isarts. Sicher gibt es heute noch derart verklemmte Mitdreißiger. Aber das beschriebene Szenario ist unglaubwürdig. Ein Online Shop dessen Mitarbeiter verwundert sind dass sich ein Kunde zu ihnen verirrt hat „Auslagen“ und einen Kuriositäten-Schrank für Bondage Zubehör? Völlig unlogisch und unrealistisch. Wer einen realen oder Online Erotik Shop besucht stellt fest, dass BDSM Utensilien zum ganzen normalen Sortiment gehören. Weshalb sollen in einem Geschäft in dem es um Sex geht, in dem es Dildos, Gleitgel, Sexheftchen, Lack, Latex,Leder, erotische Klamotten gibt Fessel-Utensilien ein Kuriosum sein? Das gibt es nur in der Fantasiewelt von verklemmten Spießern.
Die weiteren Ausführungen sprechen für sich.

Bento SM Märchen Text.
Screenshot Bento

 

Um vier einfache Fessel-Manschetten anzulegen, zehn Minuten Zeit? Das schaffen nur Volltrottel sehr ungeschickte Menschen. Oder Kopfkino Artisten die ihre Fantasien als Realität verkaufen.

 

Bento Märchen 2
Screenshot Bento

 

War die Freundin unbeweglich wie ein Brett (vorausgesetzt an der Geschichte ist ein Fünkchen Wahrheit),  lag das kaum an den Fesseln, sondern daran das sie nicht auf Herrn Isarts Fantasien steht. Jeder der solche einfachen Bettfesseln ausprobiert weiss das sie eine Menge Bewegungsspielraum lassen. Wenn sich jemand bewegen möchte. Unbeweglichkeit des Sexpartners deutet eher auf Unwohlsein, oder ungewolltes erleben hin. Um jemanden unbeweglich wie ein Brett zu fesseln braucht es wesentlich mehr als ein Bett-Fesselset.

Mein Fazit zum Bento SM Bericht Märchen

Positiv ist der Hinweis nicht alles online zu machen. Geht und kauft in die realen Welt. Besucht die einschlägigen Shops. Viele haben einLadengeschaäft oder einen Lagerverkauf. Aber glaubt nicht jeden Scheiß Unsinn den die Presse schreibt. Die Erotik-(SM)Welt ist offen, bunt und vielfältig. Die Mitarbeiter in Erotik,  oder speziellen BDSM Shops freuen sich auf Euch und beraten Euch gern. Geniert euch nicht. Ihr könnt davon ausgehen das ihnen nichts fremd ist und sie wesentlich wildere als Eure Fantasien kennen.

Sucht Ihr einen Anfang seht Euch hier oder im Netz um. Hier gibts viele Tutorials und Anleitungen, oder kommt zu einem Workshop und seht es euch an. Fragt bei Fragen. Hilfe für Jüngere gibts bei der SMJG, der SM Jugend mit Angeboten für junge BDSM Interessierte oder geht zu einen SM Stammtisch in eurer Nähe.

Natürlich gibts in Erotik und SM Shops und in der BDSM Szene den Anteil Arschlöcher die es überall gibt. Oder jemand hat einen schlechten Tag, ist genervt, hat Zahnschmerzen und reagiert ungehalten. Das sind Ausnahmen. Geratet Ihr an eine denkt nicht lange darüber nach und geht zum nächsten. Euer Geld nimmt jeder. Und es gibt sehr viel mehr nette Sm´ler als Muffelköppe.

Redet offen mit euren Partner und drängt nicht wenn er/sie nicht möchte. Manche brauchen Zeit eigene Vorbehalte zu überwinden, und für manche ist diese Form der Erotik wirklich nichts.  Stehen beide darauf, liegt er/sie beim Fessel-Sex nicht wie ein Brett.

Probiert euch aus, (er)lebt eure Fantasien und lasst euch nicht von piefigen Spinnern beeinflussen. Habt Spaß

Seit ihr neu und möchtet erstmals SM Toys kaufen, oder liegt euer erstes Mal noch nicht soo weit zurück? Schreibt Eure Geschichte und Gefühle auf. Ich veröffentliche sie hier gern. Als Belohnung für alle veröffentlichten Geschichten gibt es einen Gutschein für einen SM-Shop.

 

 

Lady Reena

Ihr trefft mich im privaten und professionellen SM/Fetischbereich. Privat gelegentlich auch auf der passiven Seite, im professionellen Bereich als Bizarrlady. Hier geht es um Praktiken, Hilfe, Anleitungen und Gedanken über die ich mich gern mit anderen austauschen möchte, und/oder die ich schon lange einmal sagen wollte :-). Freue mich auf eure Kommentare und vielleicht auch ein näheres kennenleren.

Ein Gedanke zu „Seltsame SM Geschichten bei Bento.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.