Wachsspiele, Heiß und Kalt – Wachs und Eis. So gehts

 

Jeder kennt Faszination und Magie von Kerzen. Die Wärme und das weiche Licht verzaubern Räume und schaffen eine besondere Atmosphäre. Aber sie können mehr. Heiß und kalt, beim Spiel mit heißen Wachs und kalten Eis ist von spannender Erotik bis zu heftigen BDSM „Strafen“ alles möglich. Wer inspiriert von seiner Fantasie oder Geschichten wie „Fifty Shades of Grey“ neue Spielarten der Erotik probiert findet hier viele Facetten eines intensiven Erlebnisses.

Die Augen des Partners/der Partnerin verbinden und sie/ihn mit einen Eiswürfel berühren beinhaltet vieles was am BDSM fasziniert. Spielen mit Reizen und Sinnen, Spannung, Vertrauen zum Partner, fallen lassen des Passiven, genießen des handelns des/der Aktiven. Zusätzlich steigert der Sinnesentzug beim Spiel mit Wachs, oder der Kombination von beidem das Empfinden..

Egal ob vorsichtiges erkunden neuer Seiten der Erotik. Einfach so, weil die Reize als schön und luststeigernd empfunden werden. Im Spiel zwischen (BDSM)Sadisten und Masochisten oder als Strafe für den ungehorsamen Sub. Das Spiel mit Heiß und Kalt bietet viele Facetten.

Im Artikel geht es um die Fragen, wie funktioniert es , was muss ich beachten, wie wie vermeide ich Gefahren. Er soll allen die gern mit Kerzen spielen(würden), aber unsicher sind, Bedenken oder Angst vor Fehlern haben eine Hilfe beim Spiel mit Heiß und Kalt, Wachs und Eis sein.

Wachsspiele, wie funktioniert es ?

Wichtig ! Die richtigen Kerzen zu verwenden um Verbrennungen zu vermeiden ! Jede Kerze vor dem anwenden an einer relativ unempfindlichen Stelle wie dem Handrücken oder Arm mit ordentlichen Fallhöhe der Wachstropfen probieren. Damit der Partner nicht zu verletzt wird wenn das Wachs durch verwechselte Kerzen oder Produktionstoleranzen bei bekannten Kerzen heißer ist als vermutet.

Auch bei bekannten Marken/Herstellern vor jedem anwenden probieren. Sie ändern Rezepturen und Zusatzstoffe auch ohne es anzukündigen. Wer kein Weichei ist probiert es selber an einer unempfindlichen Stelle wie der Hand oder dem Unterarm .:-) Das hat den Vorteil das der Aktive ungefähr einschätzen kann womit er das Opfer bearbeitet und im Zusammenspiel mit den Reaktionen angemessen dosieren. Außerdem wird der Partner überrascht wenn er vorher nicht weiß welche Kerzen angewendet wird.

Zum spielen mit Wachs eine Kerze anzünden und halten das das Wachs auf das „Opfer“ – den Partner tropft. Beim spielen mit Wachs funktioniert auf allen Körperpartien. Dabei beachten das Wärme und Kälte auf verschiedenen Körperpartien unterschiedlich wahrgenommen werden. Arme, Hände, Beine, der Bauch und der Hintern sind relativ unempfindlich. An der Innenseite der Oberschenkel, Brustwarzen und im Genitalbereich wird heiß und Kalt meist wesentlich intensiver/schmerzhafter, aber auch ungemein stimulierend empfunden. Deshalb lohnt vorsichtiges herantasten und das einbeziehen dieser Körperregionen. Am besten an weniger empfindlichen Stellen beginnen und langsam zu empfindlicheren Regionen vorarbeiten. Dabei auf die Reaktionen achten und entsprechend dosieren. Wird das Gesicht einbezogen, die Augen mit einer Klappe oder Tuch schützen, so dass nichts hineinspritzen kann. Den Haaren mit der brennenden Kerze nicht zu nahe kommen, da sie leicht entzündbar sind. Wachs in den Haaren ist nicht gefährlich, kann aber für schlechte Laune nach einer gelungenen Session sorgen. Daher besser vermeiden und die Haare vor Wachsspielen abdecken.

Tropfenweise beginnen. Die Augen des „Opfers“ verbinden steigert das erleben. Tropft das Wachs auf den Körper, wird durch die geringe Menge eines Tropfens die Wärme abgeführt ohne die Haut zu schädigen. Durch den Abstand zwischen Kerze und „Opfer“ kann die Temperatur dosiert werden. Größerer Abstand = kühleres Wachs / geringerer Abstand = heißeres Wachs. Nachteil ist das bei größerem Abstand die Treffsicherheit abnimmt. Trotzdem besser vorsichtig beginnen und sich langsam nähern.

Kommunikation verbal und nonverbal ist besonders bei Anfängern wichtig. Mit einigen Abstand nach der Session miteinander wie die Aktionen empfunden wurden ist ebenfalls empfehlenswert. Während der Session sollte der Passive reagieren, seine Emotionen und Gefühle zeigen um dem Aktiven Anhaltspunkte für die Intensität zu geben.

Wird es zu warm, hilft es einen Eiswürfel oder mit mit der Hand auf das Wachs drücken. Das entzieht der behandelten Stelle sofort Wärme.(Für Aktive. Keine Angst das tut nicht weh) Ist das Opfer fixiert, aufpassen dass sich an Körpervertiefungen(Zum Beispiel am Bauchnabel), oder der an durch fixieren gedrückten Stellen keine Wachsdeiche bilden. Hier kann es durch die Masse des Wachses zu ungewollter schmerzhafter Hitzeeinwirkung kommen weil die Wärme nicht schnell genug abgeleitet wird..

Einen „Wachspanzer“ der sich beim längeren spielen bildet gebildet, im besten ab und zu entfernen damit das „Opfer“ angemessen am Spiel teilhaben kann. Denn wenn Wachs auf eine erstarrte Schicht tropft ist davon nicht mehr viel zu merken.

Welche Kerzen Kerzen sind für Wachsspiele geeigent/nicht geeignet?

Nicht alle Kerzen sind für Wachsspiele geeignet. Durchgefärbte Kerzen, Kerzen mit Bienenwachs und Siegellack sind für Wachsspiele nicht geeigent und können böse Verbrennungen hervorrufen. Besonders bei teuren tropf-freien und/oder selbst verlöschenden Kerzen ist Vorsicht geboten weil diese weitere Zusatzstoffe enthalten welche die Schmelztemperatur erhöhen.

Die angebotenen besonderen BDSM Kerzen haben einen etwas niedrigeren Schmelzpunkt. Allerdings sind passende gute Haushaltkerzen wesentlich günstiger und genau so geeignet. Sie sollten keine Zusatzstoffe oder Farbe enthalten. Spezielle BDSM Kerzen gibt es bei Amazon(empfehlenswert ist vor einem Kauf die Bewertungen zu lesen). Ich verwende sie nicht, weil normale Haushaltkerzen genau so funktionieren.

Für erotische Anwendungen sind Massagekerzen eine Möglichkeit das Spiel mit heiß und kalt mit einer anschließenden Massage zu verbinden.

Geeignete Kerzen und ihre Schmelztemperaturen:

  • spezielle BDSM Kerzen. Ca 40°C bis ca 50°C
  • Massagekerze: ca 45
  • Kompositions-Öllicht (Grablicht mit 30% Pflanzenöl):  ca 45°C
  • Teelicht: ca. 50°C
  • Riesenteelicht: ca 52°C
  • Ikea-Kerze unparfümiert: ca 55°C
  • Haushaltskerze weiß: ca 54 – 57°C
  • „Gieß“-Kerze „25 % Stearin“: ca 62°C

Ungeeignete Kerzen, Verbrennungsgefahr !

  • Gelkerzen: ca 95 – 100°C
  • Bienenwachskerzen: reines Bienewachs 60 -65 °C (Die Verbrennungsgefahr bei Bienewachs besteht weil die Wärmeenergie auf einen höheren, dichter am hautschädigenden Bereich liegenden Temeperaturnievau abgegeben wird.)
  • Bienewachs mit anderen Wachsen: je nach Reinheit: 62°C bis 120°C
  • Siegellack: 160°C

Verlockend ist das Spiel mit Schokolade oder anderen Lebensmitteln. Hier ist ein Thermometer nötig um die Temperatur zu kontrollieren. Schokolade kann sehr heiß werden kann ohne das es ihr anzusehen ist. Deshalb die Kontrolle per Thermometer um schmerzhaftes verbrennen zu vermeiden. Außerdem die Menge zu beachten. Nicht zu viel auf einmal auftragen, da sonst die Wärme nicht schnell genug abgeführt wird und es auch bei niedrigen Schmelztemperaturen zu Verbrennungen kommen kann.

Gefahren beim Spiel mit Kerzenwachs/Wachsspielen

  • Wachsmischungen mit wesentlich höheren Schmelzpunkt als vermutet. Deshalb Kerzen immer ausprobieren und nur mit geeigneten Kerzen spielen
  • Teelichter werden sehr heiß. Ist alles Wachs im Töpfchen geschmolzen, wird das flüssige Wachs deutlich über 60°C heiß. Auch die Aluminiumform erwärmt sich auf diese Temperatur. Deshalb keine brennenden Teelichter auf dem „Opfer“ abstellen und auf eine hitzefeste Abstellmöglichkeit achten.
  • Kerzen mit Farbüberzug: Farbüberzüge bestehen oft aus Kunststoffen die deutlich heißer werden können als das Wachs. Auch bei durchgefärbten oder parfümierten Kerzen ist Vorsicht geboten. Am besten jede Kerze wie oben beschrieben an einer unempfindlichen Stelle mit größeren Abstand probieren.
  • Verunreinigtes Wachs
  • Brandgefahr durch umgefallene oder ungünstig abgestellte Kerzen. Deshalb für eine sichere und hitzefeste Abstellfläche der brennenden Kerzen sorgen.

Wachsspiele vorbereiten

Vor dem spielen mit Wachs am besten gut eincremen und warten bis alles rückstandsfrei eingezogen ist. Besonders intensive Wachsspiele können bei vorhandener Körperbehaarung zum ungewollten Haar entfernen führen wenn behaarte Körperpartien nicht vorher rasiert oder gut eingecremt/geölt werden. Für sadistisch veranlagte Aktive ist das lustig. Passive können meist nicht darüber lachen. Die haben da einfach keinen Humor ;-). Um späteren Unmut zu vermeiden Haare an Armen oder im Intimbereich gut eincremen, oder sie vorher durch rasieren entfernen.  Haare auf dem Kopf abdecken, oder dafür sorgen das sie kein Wachs abbekommen. Rasieren direkt vor der Session vermeiden, da die Hautreizung das „Aua“ durch das Wachs ungewollt verstärken kann. Deshalb am besten einige Stunden vorher rasieren.

Wachs auf der Haut - wachsspieleKatze(wenn vorhanden)wegsperren und Smartphone aus/stumm schalten schalten sorgt für ungestörten Genuss und vermeidet größere Missgeschicke durch verketten ungünstiger Zufälle.

Wachs auf Fliesen, Bettwäsche, Teppichen, Kleidungsstücken ist unangenehm, schwer loszubekommen und kann zu Missstimmung führen. Deshalb eine geeignete, ausreichend große (falls Wachs daneben spritzt) Unterlage bereitlegen. Eine gute Möglichkeit ist ein Lacklaken. Teichfolie ist ebenfalls eine günstige Unterlage die es sogar in SM-Schwarz gib. Ein altes Bettlaken oder falls nichts anderes vorhanden ist ein Müllsack leisten ebenfalls gute Dienste.

Nach dem Spiel mit Wachs

Das Wachs vom „Opfer“ am besten auf dem Laken/der Unterlage abbröseln. Ein Handfeger oder eine Bürste ist beim entfernen von von größeren Flächen hilfreich. Wer mehr in Richtung BDSM tendiert, kann zum entfernen einen Tapetenigel/Tapetenroller oder Rohrstock nutzen. (Das kann zu Geräuschentwicklung führen! :-). Anschließend mit einer warmen Dusche alle verbliebenen eventuellen Wachsreste von der Haut entfernen. Eincremen mit einer Pflegecreme und/oder behandeln von geröteten Haut stellen mit Salbe ist empfehlenswert.

Herunter gefallene Wachsstücke aufsammeln/aufkehren oder mit einen Handstaubsauger aufsaugen bevor jemand darauf tritt. In den Teppich durch eintreten eingearbeitete“ Wachsstückchen können Reinigungsversuchen unglaublich lange widerstehen.

Achtung! Viele SM Mietapartments verbieten Wachsspiele und/oder berechnen das reinigen bei Wachsresten extra. Deshalb aufpassen. Ein Handstaubsauger kann hier gute Dienste leisten und helfen Ärger zu vermeiden.

Was tun wenn etwas schief gegangen ist?

Vor allem Ruhe bewahren. Nicht durch hektischen Aktionismus den Schaden vergrößern. Kommt es zu Hautreizungen oder einer leichten Verbrennung(Temporäres röten der Haut, leichtes Spannungsgefühl) vorgehen wie bei einer normalen Verbrennung.

Die verletzte Stelle kühlen, die Hitze durch kühlen (zum Beispiel mit Wasser oder Eis) abführen und mit einer entsprechend wundheilendenden Salbe/Spray behandeln. Panthenol Spray (gibts auch in Drogerien und Apotheken) wirkt Wunder und ist eine gute Investition.

Schwerere Verletzungen sollten nicht entstehen wenn Ihr aufpasst und das spielen mit ungeeigneten Kerzen unterlasst.

Falls es passiert, ihr eine ungeeignete Kerze erwischt und die nicht probiert habt und sich flüssigkeitsgefüllte Blasen bilden. Ebenfalls kühlen. Offene Stellen nach dem kühlen steril abdecken. Bei größeren Verletzungen ab zum Arzt.

Ein weiteres Problem sind Wachsreste in Haaren, Textilien, Teppichen, Fliesen.

Wachs in den Haaren, vor allem auf dem Kopf ist unangenehm. Wenn es passiert hilft sofern Glatze keine Alternative ist geduldiges abbröseln und möglichst heißes duschen.

Wachsreste auf Fließen lassen sich gut mit heißen Wasser entfernen. Wachs auf Teppichen und Textilien sofern diese heiß und mit Wasser behandelt werden können lässt sich ebenfalls so entfernen. Alternativ mit aufgelegten/zwischen gelegten Löschpapier/Küchenpapier ausbügeln. (Dabei die Pflegehinweise von Kleidungsstücken beachten und nicht zu heiß bügeln)

Verunreinigte Seile einfach waschen(Außer Juteseile).

Schuld zuweisen, Streit, Vorwürfe an den Gegenüber unterlassen. Fehler passieren jedem und können nicht rückgängig gemacht werden. Aber daraus lernen können alle Beteiligten wenn sie in Ruhe darüber reden was schief gegangen ist und wie das künftig zu vermeiden ist.

Viel Spaß beim spielen mit Wachs und Eis, heiß und kalt. Fragen, Anregungen, Kritik bitte in die Kommentare.

Lady Reena

Ihr trefft mich im privaten und professionellen SM/Fetischbereich. Privat gelegentlich auch auf der passiven Seite, im professionellen Bereich als Bizarrlady. Hier geht es um Praktiken, Hilfe, Anleitungen und Gedanken über die ich mich gern mit anderen austauschen möchte, und/oder die ich schon lange einmal sagen wollte :-). Freue mich auf eure Kommentare und vielleicht auch ein näheres kennenleren.

Ein Gedanke zu „Wachsspiele, Heiß und Kalt – Wachs und Eis. So gehts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.