Messerstecher im SM Lokal.

Im Wiener SM-Art Cafe ist ein Streit eskaliert. Laut Zeitungsberichten streicht ein betrunkener Gast einer Frau mit einem Sextoy(was auch immer das war) über den Arm und zückt als der Partner der Frau interveniert zwei „echte“ Messer. In der anschließenden Auseinandersetzung verletzt er den Partner der belästigten Frau mit Messerestichen.

Hier gehts zum Bericht von heute.at und hier zum Artikel von OE24.at

Und die Moral von der Geschichte. Meidet beim SM generell größere Mengen Alkohol, mischt Euch nicht ungefragt in das Spiel anderer ein, vermeidet auch wenn ihr euch besonders dommig fühlt Erziehungsversuche und andere Anäherungsversuche an fremden Subs ohne vorher deren Partner zu fragen. Geht lieber weg als zu streiten und Auseinandersetzungen zu eskalieren. Irre trift man heute leider überall.

Weshalb einer mit zwei Messern zu einer SM Party geht ist ist fragwürdig. Ein Rettungsmesser/Notfallmesser* im Spielzeugköfferchen ist zwar eine gute und sinnvolle Sache. Damit sind Bauart bedingt, selbst mit großer Mühe keine schweren Verletzungen möglich.

Aber ein „echtes“ Messer mit einer starren oder beweglichen Klinge hat auf einer SM Party nichts zu suchen.

 

Lady Reena

Ihr trefft mich im privaten und professionellen SM/Fetischbereich. Privat gelegentlich auch auf der passiven Seite, im professionellen Bereich als Bizarrlady. Hier geht es um Praktiken, Hilfe, Anleitungen und Gedanken über die ich mich gern mit anderen austauschen möchte, und/oder die ich schon lange einmal sagen wollte :-). Freue mich auf eure Kommentare und vielleicht auch ein näheres kennenleren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.